Flottbeker Wochenmarkt – hier wird viel geboten Im Hamburger Westen bauen die Händler jeden Mittwoch und Samstag ihre Stände an der Osdorfer Landstraße auf. Der Flottbeker Wochenmarkt gehört zu den traditionsreichsten und beliebtesten Märkten und ist der größte in den Elbvororten. Ein Stand reiht sich an den andern und es duftet herrlich nach Obst, Kräutern, Blumen und Bratwurst. Die Händler …

Le Plat du Jour – die Seele Frankreichs im Herzen Hamburgs Das Plat du Jour bietet unweit des Jungfernstiegs authentische Brasserieküche und exquisite Zutaten in charmanter Atmosphäre und einem Ambiente mit Chic und Patina. Jacques Lemercier eröffnete das kleine Restaurant 1993 als legerere Alternative zu seiner fast 20 Jahre besternten L’Auberge Française und auch wenn er die Führung 2014 abgegeben …

David Lloyd Meridian Spa & Fitness Eppendorf – Wellnessoase im Großstadtdschungel Das Meridian Spa in der Quickbornstraße in Eimsbüttel lässt von außen kaum erahnen, wie viel Entspannung sich nur einen Steinwurf von der viel befahrenen Gärtnerstraße entfernt finden lässt. Bereits nach dem Betreten des Backsteingebäudes beginnt in der großen hellen Eingangshalle das Urlaubsgefühl. Das angenehme und unaufdringliche Design aus dunklem …

raw like sushi & more – Fusion mit Tradition Am Rande des Eppendorfer Marktplatzes wird im raw like sushi & more mehr als nur Sushi serviert. Ende der 90er Jahre eröffneten die beiden Betreiber eins der ersten japanischen Restaurants in Hamburg. Um den Hamburgern die japanischen Spezialitäten näher zu bringen, gingen sie bewusst einen experimentelleren Weg und boten zusätzlich den …

Fontenay Bar – rundum glücklich! Im Viertel Rotherbaum, direkt am Alsterwanderweg, dort wo früher das Hotel InterContinental stand, wurde im Oktober 2017 das Fünf-Sterne-Plus-Hotel The Fontenay Hamburg eröffnet. Der in Amerika geborene John Fontenay lebte ab etwa 1800 als Schiffsmakler, Reeder und Kaufmann in Hamburg und erwarb zahlreiche Grundstücke sowie Immobilien im heute als „Fontenay“ bezeichneten Areal am südwestlichen Ufer …

Fische Schmidt – ein Hamburger Unikat Zwischen den U-Bahn-Haltestellen Eppendorfer Baum und Klosterstern liegt das traditionelle Fischfachgeschäft Fische Schmidt. Das Geschäft der Familie Schmidt existierte bereits 1900 und in den ersten Jahrzehnten wurde mit Geflügel gehandelt, bis es im Jahr 1930 zum Fischgeschäft wurde. 1989 übernahm es die Familie Tamaschke, die den Laden inzwischen in zweiter Generation unter seinem ursprünglichen …

Eaton Place Café & Tearoom – it’s teatime Knappe hundert Meter entfernt vom trubeligen Spritzenplatz in Ottensen findet man den gemütlichen, mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Tearoom, der nicht nur zu einer Auszeit vom hektischen Alltag einlädt, sondern die Herzen von Teeliebhabern und Fans des britischen Lebensgefühls höherschlagen lässt. Durch die Schaufenster hindurch wird man bereits von der Queen, …

Automuseum PROTOTYP – Benzin im Blut Am 12. April 2008 öffnete im Herzen der HafenCity das Automuseum PROTOTYP erstmals seine Pforten. Im denkmalgeschützten ehemaligen Fabrikgebäude der Harburger Gummi-Kamm-Compagnie präsentiert das Automuseum auf rund 2.500 Quadratmetern bis zu 50 Fahrzeuge, Formel 1-Boliden, Raritäten und Prototypen aus über 80 Jahren Automobilgeschichte. Das Motto lautet „Personen. Kraft. Wagen.“ Der Besucher erhält interessante Einblicke …

Eppendorfer Moor – Kleinod zwischen Blechlawinen und Flugverkehr  Zwischen dem Flughafen und der viel befahrenen Alsterkrugchaussee ist das circa 26 Hektar kleine und damit dennoch größte innerstädtische Moor Mitteleuropas Rückzugsort, Lebensraum und Heimat für verschiedenste Tier- und Pflanzenarten. Wahrscheinlich sind schon viele einmal daran vorbeigefahren, auf dem Weg zum Flughafen, dem Arbeitsweg oder der nur knapp sieben Kilometer entfernten Innenstadt. …

Schwimmflügel – von der Badewanne in die große, weite Welt Wie ein fast tödlicher Unfall und ein Lottogewinn zu einer weltweiten Erfolgsgeschichte führten. Nachdem die kleine Tochter des als Rettungsschwimmer ausgebildeten Bernhard Markwitz beim Spielen am heimischen Goldfischteich in Winterhude fast ertrunken wäre, fand im Jahr 1956 die kreative und unermüdliche Entwicklung einer Lernhilfe zum Schwimmen ihren Anfang. Viele Herausforderungen …